Wahlarzt

Als Wahlarzt habe ich keinen Vertrag mit den Krankenkassen (ausgenommen KFA). Nach der Behandlung erhalten Sie von mir eine Honorarnote, die Sie entweder bar, mit Bankomatkasse oder Zahlschein bezahlen können. Um Ihren Eigenanteil möglichst gering zu halten, befindet sich auf der Honorarnote eine detaillierte Auflistung der erbrachten Leistungen. Kostenrückerstattung – machen Sie auf alle Fälle von der Kostenrückerstattung gebrauch! Reichen Sie die beglichene Honorarnote zusammen mit dem Rückerstattungsantrag bei Ihrem Sozialversicherungsträger ein. Grundsätzlich haben Sie Anspruch auf eine Rückerstattung in der Höhe von 80 Prozent des Kassentarifs (meist weniger als 80 Prozent meines Honorars). Die genauen Beträge werden allerdings individuell ermittelt und können je nach Krankenkasse und erbrachter Leistung variieren. (Der Selbstbehalt liegt in der Regel zwischen 30 und 50 Prozent meines Honorars.)

Zusatzversicherungen tragen üblicherweise die Differenz zum bezahlten Betrag. Die Abrechnung der Kostenträger erfolgt zum Teil quartalsweise, daher kann die Rücküberweisung unter Umständen mehrere Wochen dauern. Gerne informieren wir Sie vorab über die zu erwartenden Kosten und sind Ihnen bei der Einreichung der Honorarnote behilflich! Kostenfreie Vorsorgekoloskopie – Da ich einen Vorsorgevertrag mit allen Kassen habe, ist die Untersuchung in diesem Fall für Sie völlig kostenlos und kann direkt per e-card abgerechnet werden.