Leistungen in meiner Ordination:

Endoskopische Schwerpunktpraxis
In meiner Ordination führe ich hauptsächlich Magen- und Darmspiegelungen durch. Ein professionelles Team in Kombination mit einem hohen Geräte- und Hygienestandard garantieren individuelle medizinische Behandlung auf höchstem Niveau und in angenehmer Atmosphäre.

Qualitätszertifikat Darmkrebsvorsorge
Auf die Einhaltung strenger Qualitätskriterien und leitliniengerechter Behandlung sowie Therapie wird besonders Augenmerk gelegt.

Sanfte Endoskopie
Auf Wunsch führen wir die Untersuchungen in Sedierung (Kurznarkose) durch. Nach eingehender Anamneseerhebung und detailliertem Vorgespräch wir die Untersuchung mit einer ausführlichen Befundbesprechung abgeschlossen.

Erstgespräch und fachärztliche Untersuchung | Sanfte Gastroskopie (Magenspiegelung) | Sanfte Koloskopie (Darmspiegelung) | Vorsorgekoloskopie (Vorsorgevertrag mit allen Kassen) | Abklärung von Reflux (Sodbrennen) | Abklärung von Hämorrhoiden und Schmerzen im Afterbereich | Abklärung von chronischen Bauchschmerzen | Onkologische Nachsorge (Kontrollen nach Krebsbehandlung) | Abklärung von Hernien (Leisten- und Bauchwandbrüche) | Abklärung von Varizen (Krampfadern) | Zweitmeinung vor chirurgischen Eingriffen (second-opinion)

Leistungen im Krankenhaus:

Operative Leistungen werden von mir und meinen Kollegen tagesklinisch oder stationär durchgeführt. Sämtliche Operationen werden nach modernsten Standards minimalinvasiv (Schlüssellochchirurgie) durchgeführt. Schilddrüse | Darmchirurgie | Chirurgie des Enddarms | Anti-Reflux-Chirurgie | Endoskopische Abtragung großer Polypen | Blinddarm | Hernien (Leisten- und Bauchwandbrüche) | Tumorchirurgie | Gallenblase

Gastroskopie:
Bei einer Gastroskopie (Magenspiegelung) wird die Schleimhaut vom Speiserohr, Magen und Zwölffingerdram mittels flexiblem Endoskop (Gastroskop) genau untersucht.

Eine Magenspiegelung empfiehlt sich unter anderem bei unklaren Oberbauchschmerzen, Sodbrennen, Schluckbeschwerden sowie zur Abklärung anhaltender Verdauungsstörungen. Entzündungen, Geschwüre oder Tumore können auf diese Weise frühzeitig erkannt werden. Im Rergelfall werden mit einer winzigen Zange kleine Proben (Biopsien) entnommen und unter dem Mikroskop untersucht. Dadurch können zum Beispiel Infektionen mit dem Helicobacter pylori-Bakterium oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten wie z.B. Zöliakie festgestellt werden

Zur genauen Beurteilung der Schleimhaut muss vor einer Gastroskopie der Magen vollständig leer sein. Bitte nehmen Sie nur ein leicht verdauliches Frühstück zu sich. Bitte bleiben Sie mindestens sechs Stunden vor der Gastroskopie nüchtern, d.h. essen Sie keine festen Nahrungsmittel. Bis zwei Stunden vor der Untersuchung können Sie schluckweise klare Flüssigkeiten (z.B. Apfelsaft, Tee, Wasser usw.) trinken – aber bitte KEINE MILCH! Auf Wunsch führen wir die Untersuchung in Sedierung (Kurznarkose) durch.

Koloskopie:
Bei einer Koloskopie (Darmspiegelung) werden die Schleimhaut des Dickdarms und die letzten Zentimeter des Dünndarms mittels flexiblem Endoskop (Koloskop) genau untersucht. Eine Darmspiegelung empfiehlt sich unter anderem bei unklaren Verdauungsbeschwerden, anhaltenden Durchfällen, Blut im Stuhl, Kontrolle bei entzündlichen Darmerkrankungen sowie zur Darmkrebsnachsorge. Entzündungen, Polypen und Tumoren können auf diese Weise frühzeitig erkannt werden. Falls erforderlich werden mit einer winzigen Zange kleine Proben (Biopsien) entnommen bzw. kleine Polypen mit Zange oder elektrischer Schlinge abgetragen und unter dem Mikroskop untersucht. Die Koloskopie als Darmkrebsvorsorge geht über die Diagnostik hinaus. So können Darmkrebsvorstufen (Adenome) während der Untersuchung abgetragen und somit Darmkrebs verhindert werden.

Kostenfreie Vorsorgekoloskopie – Ab dem 50. Lebensjahr gewährt die Krankenkasse jedem Versicherten einmal in zehn Jahren die Möglichkeit zur Vorsorgedarmspiegelung. Da ich einen Vorsorgevertrag mit allen Kassen habe, ist die Untersuchung in diesem Fall für Sie völlig kostenlos. Zur genauen Beurteilung der Schleimhaut muss vor einer Koloskopie der Darm vollständig entleert werden. Im Rahmen eines ausführlichen Vorgesprächs erhalten Sie von mir eine detaillierte Einnahmeanleitung des Abführmittels. Auf Wunsch führen wir die Untersuchung in Sedierung (Kurznarkose) durch. 

Sedierung:
Auf Wunsch kann die Untersuchung in einer Sedierung (Kurznarkose) durchgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie nach Verabreichung den Rest des Tages weder aktiv am Straßenverkehr teilnehmen, noch Vertragsgeschäfte tätigen bzw. gefährlichen Arbeiten nachkommen dürfen. Planen Sie etwa eine Stunde zum „Ausschlafen“ in unserer Ordination ein. Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie von einer Vertrauensperson abgeholt und nach Hause begleitet werden!